Autoren gesucht!
Alles rund um Frisuren

Berlin-Beauties

Neben all den Hollywoodschönheiten können sich unsere deutschen Stars & Sternchen durchaus sehen lassen.
Weniger durch Plastik, Make-up oder Betonfrisuren, sonder viel mehr durch ihre Natürlichkeit stechen sie ins Auge und überzeugen sofort.
Drei Mädels prägen sich immer besonders ein.

Zuerst genannt weil aktuell in den Kinos: Nora Tschirner. Seitenscheitel und offene Haare oder mädchenhafte Haarknoten, nicht mehr und nicht weniger. Trotzdem perfekt.

An zweiter Stelle steht für mich Jessica Schwarz, die in Sachen Haarstyling auch gern entweder lässig oder sehr klassisch unterwegs ist.

Heike Makatsch würde ich an dritter Stelle nennen. Stets ein gerader Pony zu etwa schulterlangen Haaren, meist offen getragen und scheinbar luftgetrocknet.

In Zukunft werde ich, wenn ich verzweifelt vorm Spiegel stehe und nicht weiß, was tun mit meinen Haaren, einfach an diese drei Mädels und ihren coolen Berliner Chic denken.
Weniger ist mehr, davon könnten sich einige eine Scheibe abschneiden. Ich werde nach Silvester damit anfangen, auch wenn ich nicht mit 16 Bravo-Girl/ VIVA-/MTV-Moderatorin war, 1,75m groß und dünn bin.

Bildquelle: Getty Images

Stichworte:

, , ,
« Produkttest Kérastase Reflection Ha...
Joko Winterscheidt »

1 Kommentar

  1. Heike Makatsch bei der MBFW sagte am 31. Januar 2011 um 21:39

    [...] Heike Makatsch gehört zweifellos zu den Frauen, die immer sehr hübsch aussehen. Zudem hat sie diese typische, lässiger Ausstrahlung, die man mit Berlin verbindet. Heike ist kein Fan extremer Frisuren oder Frisurveränderungen, da fällt eine schöne Hochsteckfrisur quasi doppelt auf. [...]